Frankfurter Neue Presse: Ein Tempel, der Äpfel und Birnen huldigt, 28.10.2020

Ein Tempel, der Äpfeln und Birnen huldigt
Ehemaliges Teehaus im Bad Homburger Schlosspark instandgesetzt – Einweihung erst im Frühjahr

Bad Homburg -Tempel der Pomona – so lautet der neue Name des Pavillons, den Homburger als „Teehaus“
kennen. So nannte Landgraf Friedrich V. das Gebäude, dessen Vorgänger bereits Mitte des 18. Jahrhunderts
errichtet worden war. Pomona ist die römische Göttin der Obstfrüchte. „Teehaus“ wurde es erst genannt,
nachdem das im Krieg zerstörte Häuschen 1952 als offener Pavillon neu errichtet wurde …

Diesen Artikel vom 28.10.2020 finden Sie unter folgendem Link:
Artikel: https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/bad-homburg-ort47554/ein-tempel-der-aepfeln-und-birnen-huldigt-90083664.html

© 2020 Frankfurter Neue Presse