Tastmodell

Tastmodell „Das Homburger Schloss“ für alle Besucher, insbesondere für Sehbehinderte

Die weitläufige Anlage von Schloss und Schlosspark Bad Homburg erschließt sich dem Besucher natürlich bei einem Rundblick vom Weißen Turm und im Durchwandern der Anlage. Wer nicht gut zu Fuß oder gar sehbehindert ist, dem erschließen sich zukünftig Schloss und Schlosspark durch ein Seh- und Tastmodell aus Bronze im Maßstab 1:350 im Eingangsbereich des Schlosses.

tast Erläuterungen zu Gebäuden und Außenanlagen sind am Rand des Modells, auch in Blindenschrift, angebracht. Alle Baulichkeiten, Geländestrukturen und Gartenanlagen können vom Rand des Modells ertastet werden. Das Kuratorium Bad Homburger Schloss hat die Herstellung des bronzenen Tastmodells durch die Übernahme der Kosten für die Herstellung des Modells für den Bronzeguss entscheidend gefördert.

Am 7. September 2007 wurde im Vestibül des Schlosses das fertige Tastmodell der Öffentlichkeit übergeben.

Weitere Bilder:

Im Weißen Saal des Bad Homburger Schlosses wurde am 10. März 2007 das in Bronze gegossene Tastmodell der Öffentlichkeit zum ersten Mal vorgestellt.

Vorstellung des Tastmodells am 10. März 2007:
Bilder des Urmodells zur Herstellung der Gußform:
Weitere Informationen:

Presseberichte zu Tastmodell

Veröffentlicht in Projekte