• Historie

Historie

Jedes Gemeinwesen lebt entscheidend von der Erinnerung, der Pflege und Vermittlung sowie von der Zukunftsfähigkeit seines historischen Erbes. Träger dieses Vermächtnisses ist seine Bürgerschaft.

Bad Homburg vor der Höhe, in seinen heutigen Grenzen, besitzt vielfältige, historische Wurzeln, von denen sich das landgräfliche, kulturelle Erbe in vielen facettenreichen Zeugnissen widerspiegelt, darunter vor allem die Residenz der Landgrafen von Hessen-Homburg (1622 bis 1866) im Herzen der Stadt.

Es waren geschichtsbewusste Bürger aus dem Rotary Club Bad Homburg-Schloss, die sich eines vergessenen Kleinods aus dem landgräflichen Erbe annahmen: der Schlosskirche. Am 5. März 1982 gründeten sie das „Kuratorium zur Erneuerung der Bad Homburger Schlosskirche e.V.“ mit dem Ziel, das vernachlässigte Bauwerk der Vergessenheit zu entreißen und es der Bürgerschaft wieder zugänglich zu machen.

Am 10. März 1989 wurde die restaurierte Schlosskirche feierlich eröffnet. Seitdem ist sie eine attraktive Stätte kulturellen Lebens im Herzen der Stadt und der Region.

(Siehe auch die nachstehenden Beiträge zu: Schloss und Schlosspark, Schlosskirche, Orgel von Johann Conrad Bürgy).

'