Anna Linß

Orgelstipendiatin 2012/2013

Anna Linß, geboren 1988 in Kassel, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren. 2001 begann sie mit dem Orgelunterricht bei Siegfried Neuber (Eschwege), den sie 2006 bei Eckhard Manz (Kassel) fortsetzte. Ihre Ausbildung zur C-Organistin absolvierte sie in der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern.

anna

Anna Linß

Sie gewann in der Solowertung Orgel mehrere 1. Preise beim Jugendmusikwettbewerb Eschwege sowie bei „Jugend musiziert“ 2007 den 2. Preis im Landeswettbewerb Hessen. Während ihrer Schulzeit sammelte sie Erfahrungen im Begleiten von Solisten.

Bereits vor ihrem Studium absolvierte sie 2007 ein kirchenmusikalischesPraktikum an der Martinskirche Kassel bei Eckhard Manz, 2009 ein weiteres an der Erlöserkirche Bad Homburg bei Prof. Susanne Rohn.

2007 begann sie mit dem Studium der A-Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main (Orgel bei Prof. Martin Lücker; Improvisation bei Prof. Gerd Wachowski; Chorleitung bei Prof. Winfried Toll; Klavier bei Prof. Meyer-Hermann). Die Prüfung im Fach Orgel legte sie im Oktober 2012 mit Auszeichnung ab.

Seit dem Wintersemester 2012/2013 studiert sie Orgel Master in Frankfurt am Main bei Prof. Martin Lücker.

Während ihres Studiums sammelte sie Konzerterfahrung als Organistin, Continuospielerin, Sängerin und Chorleiterin sowie auch Erfahrungen im Bereich Korrepetition. Seit 2008 leitet Anna Linß einen Kirchenchor in Frankfurt/Preungesheim, seit 2012 ist sie Organistin in der Dornbuschgemeinde in Frankfurt. Seit September 2011 ist sie als Dozentin für Orgel, Tonsatz, Gehörbildung und Orgelbau in der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern tätig.

Anna Linß ist Stipendiatin des Kuratoriums Bad Homburger Schloss mit Konzertverpflichtung sowie Stipendiatin der Frankfurter Bachkonzerte.

Veröffentlicht in Orgelstipendiaten