Stefanie Duprel

Orgelstipendiatin 2018/2019

Stefanie Duprel, geboren 1994 in Luxemburg, erhielt im Alter von acht Jahren ersten Klavierunterricht am Conservatoire de Musique d’Esch-sur-Alzette (L), wo sie u.a. auch die Fächer Harmonielehre, Kontrapunkt, Posaune und Kammermusik belegte. Seit 2008 erhält sie dort Orgelunter-
richt vom Luxemburger Domorganisten Paul Breisch. Im Jahre 2013 wurde ihr der „Prix de la musique“ des Rotary Club Esch-sur-Alzette für Klavier verliehen.  

stefanie-duprel-2_0

Stefanie Duprel

In der Orgelklasse von Prof. Martin Lücker begann sie 2013 das Studium der Kirchenmusik (Bachelor) an
der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main, welches sie seit Oktober 2017 im Masterstudiengang in der Orgelklasse von Prof. Stefan Viegelahn fortsetzt.

Sie belegte Orgel-Meisterkurse u.a. bei Prof. Dr. Martin Sander in Bad Homburg, Louis Robilliard in Paris
und Jan Willem Jansen in Saint-Antoine-l’Abbaye (F).
Am Frankfurter Dom legte sie 2016 ein Kirchenmusik-Praktikum ab.

Darüber hinaus ist sie seit Dezember 2012 Organistin der Kirche Saint Michel in Luxemburg-Stadt und spielt Konzerte in Luxemburg  und  Deutschland.  Als Korrepetitorin arbeitet sie seit 2016 am Conservatoire de Musique d’Esch-sur-Alzette sowie während des Wintersemesters 2017-2018 an der Hochschule für Musik
und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main (als studentische Hilfskraft).

Orgelmatinée – Samstag, 8. Dezember 2018, 11:30 bis 12:30 Uhr, Schlosskirche

Stefanie Duprel, Stipendiatin des Kuratoriums Bad Homburger Schloss e.V., spielt Werke von

Jean Titelouze (1563-1633), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Dietrich Buxtehude (1637-1707)

und Georg Muffat (1653-1704) an der Orgel von Johann Conrad Bürgy in der Bad Homburger Schlosskirche.

       Mehr zu dieser Veranstaltung in unserem Programm Orgelmatinéen 2018